Der Baum für Sternenkinder

Kinder, die schon vor, bei oder kurz nach der Geburt versterben, werden oft Sternenkinder genannt. Zunächst waren mit diesem Begriff nur Kinder gemeint, die vor oder während der Geburt verstarben. Inzwischen wird er allerdings immer öfter auch für deutlich ältere, aber früh verstorbene Kinder verwendet.

SternenkinderAn einem Baum für Sternenkinder kann die Asche verstorbener Kinder bis zum 5. Lebensjahr beigesetzt werden. Die Eltern haben so die Möglichkeit, ihrem früh verstorbenen Kind einen Beisetzungsplatz in der freien Natur zu geben. Gleichzeitig ist der Sternenkinderbaum ein Bezugspunkt für die Trauerbewältigung.

Ein Platz an einem Sternenkinderbaum im Ruhewald Greußenheim ist kostenlos. Wir berechnen nur die Beisetzungskosten von 290,- Euro. Über zusätzlich anfallende Kosten und amtliche Gebühren beraten wir Sie gerne, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Die Nutzungsdauer entspricht der gesetzlichen Mindestruhefrist und beträgt 15 Jahre. Die Namensnennung auf einer individuellen Gedenktafel ist auf Wunsch möglich.

Schreibe einen Kommentar